• Netgear AC1750 – Model R6400 – der smarte WLAN-Router

    Netgear AC1750 R6400

    Der Netgear AC1750 R6400 ist der Nachfolger vom Netgear AC1750 R6300, der als einer der ersten Router IEEE 802.11ac unterstützte. Der R6400 ist gut für Umgebungen mit vielen WLAN-Netzwerken und hat eine theoretische Maximalgeschwindigkeit von 1750 Mbps. Wenn Sie einen unglaublich schnellen WLAN Router möchten, ist der Netgear R6400 genau die richtige Wahl. Eine absolute Preis-/Leistungsempfehlung.

    Der R6400 verfügt über 3 externe Antennen und nutzt „beamforming“ zur Richtungsübertragung, welches Störungen verringert. Dies bedeutet, dass im Gegensatz zu billigeren Router, auch dann eine gute Leistung erzielt wird, wenn viele Geräte mit dem Router verbunden sind. Der R6400 verfügt über einen maximalen Durchsatz von 1300Mbps im 5GHz und 450Mbps im 2,4 GHz Bereich. Leider  unterstützen die meisten Geräte heutzutage bisher noch maximal den 2,4 GHz Bereich. Bei gleichzeitiger Nutzung der Frequenzbereiche, summiert sich der Durchsatz auf einen theoretischen Wert von 1750Mbps.

    Der Router verfügt über einen Gigabit-WAN-Port-Eingang, vier Gigabit-LAN-Ports, einen USB 2.0-Drucker Anschluss, der als solcher auch ausdrücklich gekennzeichnet ist und einen USB 3.0-Anschluss auf der Vorderseite, so dass Sie gleichzeitig einen Drucker und ein USB-Speichermedium in Ihrem Netzwerk nutzen können. Ein am Router angeschlossenes USB-Medium hat hervorragende Leistungswerte im Netz.

    netgear ac1750 r6400

    Im Inneren des R6400 werkelt ein 800 MHz Dual-Core Broadcom BCM4708-Prozessor, zudem sind 256 MB Arbeits- und 128 MB Flash-Speicher verbaut. In Bezug auf die Ästhetik ist der Router mit seiner glänzend schwarzen Farbe und seinen scharfen Winkeln und geraden Linien deutlich an die Netgear Nighthawk Linie angelehnt.

    Da mittlerweile mehr und mehr Haushalte über mehr und mehr angeschlossene WLAN-Geräte verfügen, führt das zu immer stärkeren Einbußen der drahtlosen Geschwindigkeit. Netgear hat daher dem R6400 eine Funktion namens Airtime Fairness spendiert, die hilft diese Einbußen aufzuheben. Traditionell dauert es länger bis ein Paket über ein drahtloses Netzwerk übertragen wird, wenn dieses mit älteren 802.11-Standards genutzt wird. Das bedeutet, dass neuere Geräte, die einen schnelleren Standard unterstützen, warten müssten während der Router zuerst älteren, langsameren Geräten Vorzug gewährt. Airtime Fairness sorgt somit dafür, dass schnellere Geräte Daten mit optimaler Geschwindigkeit und ohne Verzögerung bereitstellen, während ältere Geräte ihren Durchsatz behalten. Durch das autarke Ändern der Reihenfolge und Zeitpunkte kann der Router die Verbindungen bzw. die Verbindungsqualität optimieren, um die Übertragungskapazität jeder einzelnen Vorrichtung zu maximieren.

    Die Kombination aus Sendeleistungsverstärker und „beamforming“-Technologie macht es möglich, dass sich mehrere Geräte ohne Geschwindigkeitsverluste verbinden können. Der Router ist sehr zuverlässig und hat einen großen Abdeckungsbereich, der deutlich größer als der typische Bereich für einen Wireless-Router ist. Laut Netgear hat der R6400 eine 80% größere Abdeckung als sein Vorgänger. Das ist natürlich nützlich, wenn Sie eine verwinkelte Wohnung oder ein mehrstöckiges Haus besitzen oder einen großen Außenbereich mit WLAN versorgen wollen.

    Netgear hat auch eine Reihe von Verbesserungen in seine Netgear Genie Router-Management-Software implementiert. Es verfügt über eine benutzerfreundliche GUI und Sie können sich entweder lokal oder remote über das Internet am Router anmelden und das Gerät verwalten. Zudem gibt es auch eine Genie-App für Smartphones und Tablets. Netgear Genie erlaubt Ihnen auch, die Datennutzung zu überwachen. Die Kindersicherung wurde überarbeitet und erlaubt nun geräteabhängige Einstellungen, anstatt allgemeingültige Einstellungen für das gesamte Netzwerk. Der R6400 unterstützt AirPrint für Drucker und im Gegensatz zu einigen anderen Routern unterstützt es auch OS X Time Machine-Backups und Readyshare Vault für die Sicherung von Windows-Computern.

    Der Netgear AC1750 R6400 ist unglaublich einfach einzurichten. Es bedarf lediglich 5 Minuten mit dem Netgear Genie-Programm.

    netgear ac1750 r6400

    Im Vergleich zu anderen Routern ist der AC1750 ziemlich groß, so kann er zwar leicht auf den Boden gestellt oder an der Wand montiert werden, aber Probleme bereiten, den Platz des alten Routers einzunehmen. Des Weiteren hat der AC1750 sehr helle Status-LEDs, die durchaus stören, wenn Sie vorhaben ihn in Ihrem Schlafzimmer aufzustellen, es sei denn man deaktiviert diese in der Konfigurationsoberfläche, jedoch bleibt die Power-LED davon unangetastet.

    Insgesamt ist der Netgear R6400 eine gute Wahl, wenn Sie nach einem guten Dual-Band Wireless-AC-Router suchen, vor allem angesichts seiner großen Reichweite. Bei einem Preis um 140€ werden Sie nicht enttäuscht. Have it – love it! I can tell!

    NETGEAR_Markenbotschafter_Button

7 Responsesso far.

  1. Na das haben wir noch nichts kann also dazu nichts sagen

  2. Das was ich gelesen habe hört sich alles sehr gut an, sollte auch dies so im praktische funktionieren auch mit der Leistung würde ich dieses Gerät volle Punktzahl geben, da es keine Wünsche für einen Router offen lässt. Auch das Moderne Design gefällt mir recht Gut und würde auch ein Kauf Argument sein für ein stylisch Moderne Einrichtung. Was mich würde noch interessieren ist ob es auch für Datenübertragung geeignet ist im Bereich TV-Streaming, da habe ich nun einiges versucht aber noch kein einziger Anbieter hat mich überzeugt, noch nicht einmal AVM im Bereich WLan.
    Mit freundlichen Grüßen
    Hans-Werner Mohr

    • Björn sagt:

      Hallo Herr Mohr,

      ich selber habe über den Router auch ein Home NAS getestet und selbst 3D-Streaming funktionierte ruckelfrei. Es ist jedoch keine Garantie, dass es bei Ihren Gegebenheiten genauso gut funktioniert. Aber hier empfehle ich einfach bei einem Online-Händler zu kaufen und ausgiebig zu testen.
      Bei mir hängt der NAS per Kabel am Gigabit-Port und der Fernseher am WLAN.

      Lieben Gruß
      Björn

  3. Claudia Endres sagt:

    #NETGEARSuperFan

  4. Haike Röse sagt:

    Eine wirklich gelungene Erklärung. Hab ich sogar als Frau verstanden.

  5. Anika dettlaff sagt:

    #Netgearsuperfan

  6. Tina Polley sagt:

    #Netgearsuperfan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *